Aktuelles

16.07.2019

Tischlernachwuchs „von den Bindungen des Lehrvertrages“ freigesprochen


Die erfolgreichen 28 Prüfungsabsolventen im Tischler-Handwerk wurden im Berufskolleg Beckum von der Fachinnung Holz und Kunststof Warendorf feierlich verabschiedet.

Ein Werkzeug gab es für den Innungsbesten Tobias Buschhoff (li.), der Prüfungsbeste Simon Wöstmann (re.) erhielt ein Abo für eine Fachzeitschrift als Anerkennung und als Ausbilder der Innungsbesten erhielt Guido Holtmann (Mitte) eine Ehrenurkunde.

In einer Feierstunde im Berufskolleg wurden die neuen Tischlerinnen und Tischler sowie Holzbearbeiter und die Holzmechaniker nach erfolgreich bestandener Prüfung von den Vertretern der Fachinnung Holz und Kunststoff Warendorf und des Berufskollegs Beckum feierlich aus der Lehrzeit verabschiedet. In Anwesenheit von Vertretern der Ausbildungsbetriebe, Eltern und Lehrer der Berufskollegs Beckum und Warendorf gratulierten Matthias Christenhusz, Mitglied des Innungsvorstandes, Schulleiter Erwin Wekeiser und Studiendirektorin Doris Braun als Abteilungsleiterin für den Bereich Holztechnik, den 28 Prüfungsabsolventen aus dem Handwerk. Lehrlingswart Guido Holtmann appellierte in seiner Freisprechung an die neuen Gesellinnen und Gesellen, sich nicht auf seinen Lorbeeren auszuruhen, sondern sich weiterzubilden.

Als Innungsbester wurde Tobias Buschhoff aus Lippetal geehrt, der im Ausbildungsbetrieb Heinz Holtmann GmbH in Beckum seine Ausbildung als Tischler absolviert hat. Auch der Warendorfer Simon Wöstmann vom Ausbildungsbetrieb Strotmeier GmbH in Füchtorf erhielt als Tischler-Prüfungsbester im Bereich Warendorf eine Anerkennung von der Innung.


© 2019 KH Steinfurt-Warendorf